• Patricia

Tipps & Tricks: Das Schnittmuster

Wenn man sich etwas bauen möchte, brauchst man oft Dinge die auf den Körper passen und genau deine Größe haben müssen und nicht generische S, M, L oder XL oder oder...

Deswegen ist es gut zu wissen, wie man sich sein eigenes Schnittmuster erstellen kann!


Was ihr dafür braucht:

- Frischhaltefolie

- Malertape

- Eine ordentliche Schere

- Einen dunklen permanent Marker


Ich zeige es euch anhand einer Armschiene. Das selbe Prozedere gilt aber auch für alle anderen Bereiche. Ich möchte hier auch ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich um Schnittmuster für Requisiten aus Thermoplast handelt, nicht um Schnittmuster für den Textilbereich. ;-)



Legt eure Materialien zurecht, damit ihr alles griffbereit habt, sollte euch niemand helfen können. Umwickelt euren Arm mit Frischhaltefolie. Am besten 3-4 Schichten. Bitte nicht zu stramm, sonst bekommt ihr Schwierigkeiten mit der Durchblutung! Gleich oben drauf kommt das Malertape. Im Grunde ist egal, wie ihr dabei vorgeht - ob ihr es drumherum wickelt, wie die Folie, oder in Streifen

aufklebt. Wichtig ist nur, dass alle Bereich, wo mal eine Armschiene sitzen soll, abgedeckt sind.



Jetzt könnt ihr mit eurem permanent Marker die Armschiene einzeichnen. Wo soll die Öffnung liegen, welche Form soll sie bekommen. Einfach möglichst sauber einmal drumherum zeichnen. Nutzt auch gerne einen Spiegel, bis ihr zufrieden seid.



Schneidet jetzt -vorsichtig- an der Öffnung der Armschiene entlang, um das Schnittmuster auch wieder vom Arm zu bekommen. Wenn es zu stramm sitzt, nehmt eine Nagelschere und arbeitet euch Schritt für Schritt vorwärts. Lieber etwas mehr Zeit investieren, als euch zu verletzen.



Jetzt habt ihr das Schnittmuster mitsamt der Folie entfernt und könnt euer Werk einen Moment bestaunen. ;-)



Schneidet nun sauber an den Linien entlang und entledigt euch überstehender Folienreste. Wichtig ist nur, dass das Malertape nirgends festklebt und ihr damit erstmal weiter arbeiten könnt.



Zusätzlich könnt ihr so natürlich auch weitere Teile anlegen. Zum Beispiel wenn die Armschiene über euren Ellbogen hinaus stehen soll. Nehmt ein Stück Papier, Malertape und klebt es an den Rest. Ihr könnt die Armschiene auch immer wieder an euren Arm legen, um zu schauen, wie es jetzt aussieht.


Jetzt müsst ihr nur noch euer Schnittmuster auf euer Material legen, markieren, ausschneiden und weiter arbeiten.



Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen und hat auch ein paar Fragen ausräumen können. Lasst gerne ein Herzchen, Kommentar oder Facebook Post zurück.

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen