• Patricia

How To Worbla: Geräte

Aktualisiert: 25. Jan.

Immer wieder höre ich von Menschen, die noch nie mit Thermoplasten gearbeitet haben: "Ach... das ist wieder ein Hobby mit ganz vielen Geräten, das kostet sicher eine Menge und braucht viel Platz..." oder "Dafür brauche ich zu viele Sachen, die ich nicht zuhause habe...". Deswegen schreibe ich diesen Beitrag - man braucht nämlich erstaunlich wenig Neues! ;)


Natürlich geht immer "mehr", aber nötig sind eigentlich nur wenige Dinge, die man auch erstmal günstig besorgen kann. Nicht jeder ist gleich an einer professionellen Heißluftpistole interessiert und auch ein Handschleifer muss nicht gleich sein, aber fangen wir von vorne an (klickt gerne auf den Pfeil neben den Punkten, um die Erklärung aufzurufen).


Was ist essentiell (obwohl mir hier sicherlich auch einige widersprechen würden... also eher; Was ist für mich essentiell)?

1. Ein Heißluftfön aka Heißluftpistole

2. Heißklebepistole

3. Handschleifgerät

4. Pinsel, Farben & Schere

So kommt ihr auf einen Preis von 75 bis 100 Euro für die Gerätschaften. Wie schon geschrieben kann man sicherlich auf das ein oder andere auch noch verzichten, am wichtigsten ist sicherlich die Heißluftpistole!


 

Was ist optional?


1. Lochzange

2. Airbrush Anlage

3. Silikonmatte aka Backmatte

4. Diverse Nieten, Cabochons, Metallteile, etc etc etc

5. Gartenhandschuhe

6. Kleiner Gasbrenner

7. Glasfarben

Und es gibt sicher noch einige Punkte mehr. Um einen groben Überblick zu bekommen, reicht aber diese Übersicht. Natürlich braucht ihr auch noch Worbla um endlich anfangen zu können. Wenn ihr nur mal ausprobieren wollt, wie sich das Material so verhält, lohnt sich ein Probierpaket zu kaufen. Kleine und Große bekommt ihr bei mir am Stand auf Messen oder in meinem Etsy Shop. Probiert es unbedingt mal aus, keine falsche Scheu und fragt, wenn ihr euch nicht sicher seid.




19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen