• Patricia

How To Craft: Alien - Insekten - Maske

Aktualisiert: 19. Feb.

Materialien:

- Pappmaske (https://amzn.to/34KOpzM)

- Foam bzw. Silk Clay (https://amzn.to/3sAjfnk)

- Wasserschale

- Heißkleber (https://amzn.to/3sqFADK)

- Gummiband

- Glasfarben (https://amzn.to/32uHJ8s)

- Glänzende Firnis (optional)

- Moosgummi oder Filz (optional)

- Cutter od. Skalpell (optional)

- Perückenkopf + Halter (optional)




Bereite deinen Arbeitsplatz vor. Hierfür reicht moderater Platz. Wenn du hast, nutze einen Perücken / Styroporkopf und eine Halterung für den Tisch. Das macht das Arbeiten etwas einfacher.



Zeichne auf deiner Pappmaske an, welche Bereiche du heraus schneiden willst. Hierfür eignet sich ein scharfes Cutter-Messer oder Skalpell sehr gut. Pass gut auf, dass die Pappe nicht zu stark ausfranst, daher sollte es wirklich scharf sein.



Überschüssiges Material stellt kein Problem dar, ihr könnt es zum Beispiel mit einer Nagelschere noch etwas schneiden, damit es insgesamt sauberer ist. Jetzt wird es aber handwerklich anspruchsvoller:



Stellt nun die Wasserschale in eure Nähe und öffnet das Foam Clay. Modelliert Strukturen, wie ihr mögt um die Öffnungen und auch in den "leeren" Bereichen. Wasser funktioniert hier fast wie bei Ton, man kann also alles sehr schön glatt streichen.



Für eine gewisse Oberflächenstruktur nutze ich gerne auch Modellierwerkzeuge. Probiert es einfach mal aus, nur keine Scheu! Wenn ihr fertig seid, sollte das Material sehr gut durchtrocknen. Ich lege es dann gerne an einen warmen Ort und warte 12-24 Stunden, je nach Dicke des Clay. Ich weiß... warten ist schwierig. ;)



Die Zeit nutze ich gerne, um aus Heißkleber feine Strukturen in der Form meiner Löcher zu gestalten. Arbeitet am besten auf einer Silikon-Backmatte, davon lässt sich erkalteter Heißkleber am besten lösen.



Jetzt kommt Glasfarbe zum Einsatz. Es ist dabei absolute Geschmacksache ob die Farbe durchsichtig oder opaque ist. Am Ende kann man durch die Lücken genug sehen, sofern ihr sie groß genug gemacht habt. Lasst die Glasfarbe auf dem Heißkleber auch gut durchtrocknen und versiegelt sie hinterher, damit auch durch Reibung keine Farbe an Orten landet, wo ihr sie nicht haben wollt.



Bevor man jetzt die "Waben" in die Öffnungen einfügen kann, sollte die Maske angemalt werden. Schneidet bei Bedarf vorher noch die Seiten der Maske zurecht. Um sie noch außerirdischer wirken zu lassen, habe ich die Wangen / den Kiefer noch etwas schmaler geschnitten.

Um einen recht organischen, 2-Farben-Look zu erhalten, kann man die Maske grob (also extra Lücken lassen) mit schwarzer Acrylfarbe anmalen und nach Trocknung mit (grüner) Glasfarbe drüber arbeiten. Da die Glasfarbe glänzend ist, hat man sogleich einen "feuchten", organischen Look. Bitte alles sehr gut durchtrocknen lassen und versiegeln!



Jetzt vorsichtig alle "Waben" von innen in die Maske kleben. Hierfür kann man Heißkleber verwenden. Grob überstehende Bereiche einfach vorsichtig mit einer feinen Schere. entfernen. Damit die Maske noch angenehmer zu tragen ist, könnt ihr entweder Auflageflächen mit Moosgummi unterstützen oder mit Filz auskleiden. Das ist aber natürlich optional und Geschmacksache.



Jetzt ein Gummiband einziehen - wenn man mag, kann man natürlich noch zur Verstärkung der Löcher Hohlnieten einschlagen - und fertig ist die Alien - Insekten - Maske.

Zusätzlich kann man natürlich die Augenbereiche noch mit Tüll oder Organza hinterlegen, damit es noch mysteriöser wirkt, wenn man sie trägt. Dies ist aber absolut dem Bastler überlassen. :-)


Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen, dann lasst gerne einen Kommentar hier oder auf meiner Facebook Seite.








33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen